Förderung "Open-Source-Saatgut"

Wortlaut des Antrages:

Die Jusos Oldenburg Land fordern das Land Niedersachsen dazu auf, die Nutzung von
Open Source Saatgut bzw. die Zucht/Entwicklung von Pflanzen mit einer sogenannten
Open-Source-Lizenz landes- und bundesweit zu fördern. Entsprechende Fördermittel sollen
zur Verfügung gestellt werden.

Begründung
Ein paar Agrarkonzerne reißen sich heute weltweit die Züchtung bzw. die Nutzungsregeln von
Pflanzen unter die Nägel und haben dadurch erheblichen Einfluss auf die Welternährung. Durch
zahlreiche Zusammenschlüsse von Agrarunternehmen erleben wir aktuell eine dramatische
Konzentration von Agrarchemie- und Saatgutfirmen. Bereits heute kontrollieren nur drei Konzerne
über die Hälfte des weltweiten Saatgutmarktes. Allein Bayer/Monsanto liefert rund 30% des
weltweiten Saatguts. Auch große Teile vom Rest stammen von großen Global Playern, die
Monopolisierung schreitet ungehindert voran. Die Auswirkungen auf die Gesellschaft und die
Umwelt sind gravierend: Hunger und Armut nehmen durch steigende Preise vom Saatgut bis zum
Lebensmittel hin zu, die Vielfalt in der Landwirtschaft geht immer weiter verloren – eine
Katastrophe für die Ernährungssicherheit.
Es wird gezielt verhindert, dass Landwirt*innen ihr Saatgut selbst heranziehen können, sodass
diese jedes Jahr aufs Neue darauf angewiesen sind, bei den immer weniger werdenden
Saatgutanbieter*innen einzukaufen. Die Agrarfirmen verkaufen sogenanntes Hybridsaatgut,
welches zum Teil die Fortpflanzung verhindert oder die Leistungsfähigkeit schnell abklingen lässt.
Einige Patente verhindern auch einfach juristisch die eigene Zucht von Saatgut.
All das führt dazu, dass es immer weniger Wettbewerb gibt, sich die Landwirt*innen und ganze
Staaten zunehmend abhängig von Konzernen machen und Innovationen ausbleiben, obwohl eine
große Vielfalt von Kulturpflanzen und Sorten für das Leben auf der Welt elementar sind.Die Jusos
Oldenburg-Land wollen der Monopolisierung des Privatsektors durch Patente und Sortenschutz
entgegenwirken und fordern deshalb die Förderung von Open Source Saatgut. Eine
eigentumsrechtliche Trennung der Saatgutproduktion von vor- und nachgelagerten
Wertschöpfungsbereichen muss vorgenommen werden. Die Jusos im UB Oldenburg-Land bitten
um deine Zustimmung.

Verfügbare Downloads Format Größe
UB-Parteitag: Open-Source-Saatgut PDF 99 KB